Die Homepage, die im Jahr 2001 an den Start ging und ursprünglich nur die evangelische Kirche in Schönborn zum Inhalt hatte, hat sich im Laufe der vielen Jahre stetig weiterentwickelt. Neben den anfänglichen Daten zur Geschichte der Kirche, zum Glockenturm und zum Innenraum erschien zeitgleich eine Abhandlung über die wenig bekannten Grafen von Schönborn, die ursprünglich als Kleinadlige im Dienst der Grafen von Katzenelnbogen standen. Die Schönborner Grafen waren sehr einflussreich und äußerst baufreudig und hinterließen vor allem in Main-Franken, aber auch am Rhein und anderswo ihre Spuren. [Lothar Franz von Schönborn (+ 1729) war z.B. Erzbischof und Kurfürst von Mainz sowie Reichserzkanzler und ist daher auch im Mainzer Dom (Westchor) beigesetzt worden. Der noch amtierende Wiener Erzbischof und Kardinal Christoph Schönborn entstammt der böhmischen Seitenlinie des Schönborner Adelsgeschlechts.]
Bald schloss sich die Rubrik "Lesenswertes" an, in der Texte zu den christlichen Feiertagen, zu Lied-Dichtern wie Paul Gerhardt, Matthias Claudius und Joachim Neander und namhaften Komponisten, aber auch zu Themen wie Gesundheit, Alter und Tod erschienen. Eine aus persönlichem Interesse genau recherchierte Biografie des französischen Barock-Komponisten Marc-Antoine Charpentier erscheint im Zusammenhang mit der Geschichte der Eurovision. Migration und Mobilität werden ebenso angesprochen wie das Thema Neid und Konkurrenzkampf. Ein Kapitel widmet sich der saloppen Grußformel "tschüss" und ihrer Bedeutung. Interessant sind auch die Ausführungen zu "Die Zeit vergeht".
Weiterhin wurde die Seite ergänzt durch Bilder und Texte unter dem Stichwort "Humor". Auch Rätsel zu Ostern und Weihnachten fehlen nicht. Seit vielen Jahren werden in wöchentlichem Rhythmus Hinweise auf sehenswerte religiöse Fernsehsendungen gegeben.
Den breitesten Raum nehmen jedoch die ca. 100 Kurz-Videos ein, in denen zu etwa 70% traditionelle Choräle in illustrierter Form zu hören und sehen sind. In diesen Videos sind dem Text der Liedstrophe entsprechend Fotos eingefügt, die teilweise in der Region Aar-Einrich aufgenommen wurden, z.B. im oder über dem Dörsbachtal oder unterhalb der Burg Hohlenfels.
Bei den restlichen 30% handelt es sich um Videos mit Naturaufnahmen: Winter-Impressionen vom Dörsbach, illustrierte Frühlings-, Herbst- und Wintergedichte, gefiederte Gartengäste (Vögel), Schmetterling und Biene, Dörsbachgeplätscher, Biotop Teich, Natur um Biebrich / Steinsberg, Naturschönheit Stein, Rupbachmündung, Klein-Niagara, Vegetation am Bach, Wasserspiele der Natur, Burgkopfweiher im Herbst, Flug der Kraniche. Die hier genannten Videos sind alle "verstreut" unter den Lied-Videos von Advent / Weihnachten über Ostern, Pfingsten, Trinitatis, Erntedank bis Totensonntag / Allerheiligen zu finden.
Besonders instruktiv sind auch die einem Führer (Guide) gleichende mit Musik unterlegte Diaschau "Kloster Arnstein" mit unzähligen Innen- und Außenaufnahmen und das Video "Obernhofer Sonntagsstimmung". Beides findet man auf der Startseite unter "Weitere Beiträge".
Schon lange vor der später erfolgten quasi vorausgeahnten Zusammenlegung der Kirchengemeinden Cramberg und Schönborn wurden auch Balduinstein, Cramberg-Habenscheid (Wasenbach) und die Schaumburg integriert. Der Ergenstein, Hahnstätten und Zollhaus folgten schon zu einer Zeit, in der man noch nicht an die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Hahnstätten und Katzenelnbogen dachte. Last but not least gibt es Einblicke in die Rheinstädte St. Goar und St. Goarshausen mit den Burgen der Katzenelnbogener Grafen. Auch Kloster Eberbach im Rheingau wird einer intensiven Betrachtung unterzogen.
Zahlreiche alte Fotos von Katzenelnbogen sowie eine gründlich recherchierte Dokumentation zur ehemaligen Nassauischen Kleinbahn von Zollhaus über Katzenelnbogen und Nastätten nach St. Goarshausen bzw. Braubach runden das virtuelle Angebot ab.
Nur für den Insider nachvollziehbar -für den Outsider fast unvorstellbar- ist die Schilderung des pädagogischen Zustands der Realschule Katzenelnbogen in den Gründungsjahren (1959 ff.).
Für Blumenliebhaber gibt es unter "Liedvideos Trinitatis" genügend Bewundernswertes. In ökumenischer Verbundenheit werden auch die katholischen Kirchen in Balduinstein, Katzenelnbogen und Zollhaus präsentiert.
Die Startseite ist im Design der jeweiligen Zeit des Kirchenjahres bzw. des Feiertags angepasst. Hintergrundfarben und -bilder, Musik, Animationen und Schriftarten sind den Inhalten entsprechend ausgewählt. So gut wie nichts ist hierbei dem Zufall überlassen. Auch die häufig automatisch erklingende Hintergrundmusik hat ihren Sinn.

TIPP: Diese Internetseite ist nicht als Quickie konzipiert. Daher empfiehlt sich ein verweilendes Ansehen der Website in ruhigen Mußestunden, da beim flüchtigen Scrollen viel Erfahrenswertes und Emotionales verloren geht.

Beim Ansehen der meisten Videos ist es ratsam, die Ansicht nicht im Vollbildmodus, sondern individuell kleiner gezoomt anzusehen, um ein schärferes Bild zu erzielen. Je nach Internetgeschwindigkeit kann es einen Moment dauern, bis ein Videofilm geladen ist. Wenn Sie etwas nicht finden, bedienen Sie sich bitte der internen Suchmaschine auf der Startseite.